kolumne_luegen

10 Lügen über das Bandleben

Jeder, der schon mal von einem wilden Clubkonzert begeistert, von einem artsy Musikvideo fasziniert oder in eine bahnbrechende Platte verliebt war, wird sich irgendwann in seinem Leben die Frage gestellt haben, wie es wohl wäre, selber auf der Bühne, hinter dem Mikrofon oder vor der Kamera zu stehen. Ich zum Beispiel bin mit 13 Jahren auf der Wohnzimmerheizung rumgesprungen und habe Limp Bizkit-Texte in eine alte Taschenlampe gebrüllt. Danach habe ich mich hinter meinem ersten Computer verschanzt und mir Interviews und Plattencover für eine fiktive Band ausgedacht, in der ich einmal der Star sein wollte. Ich konnte mir nichts besseres vorstellen, als irgendwann Teil einer Bandgeschichte zu sein, die von Ups and Downs, Reichtum und Exzessen geprägt ist, und ich bin sicher, so geht es auch heute einigen vielen da draußen. Lasst mich euren Schülerbandfantasien also zumindest ein Stück weit den Wind aus den Segeln nehmen und mit ein paar Lügen aufräumen, die man euch in der Vergangenheit über das Leben als Musiker eingetrichtert hat.

 

Vollständigen Text lesen auf noisey.com